Talente finden, Spezialistinnen und Spezialisten ans Unternehmen binden

Die Digitalisierung hat in den letzten Jahren die Art und Weise, wie wir kommunizieren und miteinander in Verbindung stehen, völlig verändert. Das wirkt sich auch auf die Organisation von Arbeit und die Zusammenarbeit der Menschen aus – und auf die Rekrutierung von qualifizierten Fachkräften. Sie ist innovativer und vielfältiger geworden.

Neben objektiven Rahmenbedingungen wie Gehalt und Unternehmensgröße sind für die Talente der Generation Z auch Faktoren wie die Unternehmenskultur und die Werte, für die ein Unternehmen steht, relevant. Auch für die Mitarbeiterbindung spielen solche Faktoren eine immer größere Rolle.

Die meisten deutschen Unternehmen rekrutieren neue Mitarbeitende in China, indem sie Stellenanzeigen auf Online-Jobbörsen schalten. Diese Methode hat im Vergleich zu Printmedien eine größere Reichweite und generiert mehr Traffic auf der Unternehmens-Website. Noch wichtiger ist, dass die Präsenz in Online-Jobbörsen Teil des strategischen Employer Branding eines Unternehmens sein kann, mit dem mehr potenzielle talentierte Bewerberinnen und Bewerber gewonnen werden können.

Employer Branding: Wie Sie als Arbeitgebermarke attraktiv werden

Employer Branding hat in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen. In diesem Aspekt der Personalentwicklungsstrategie werden Konzepte aus Rekrutierung und Marketing kombiniert. Ziel ist es, ein Unternehmen als attraktiven Arbeitgeber zu vermarkten und sich auf dem Arbeitsmarkt von Mitbewerbern zu differenzieren.

Das Etablieren von Employer Branding hat weitreichende Auswirkungen auf die Unternehmensstrategie. Es steigert nicht nur die Effizienz des Personalrecruitings und verbessert die Qualität der Bewerberinnen und Bewerber, sondern fungiert auch als Tool zur Mitarbeitermotivation und -bindung. Zudem spielt es eine wichtige Rolle bei der Darstellung der Unternehmenskultur und Stärkung der Unternehmensmarke.

Wir unterstützen europäische Unternehmen, die sich in China niedergelassen haben, dabei, neben dem Aufbau ihrer Organisationsstruktur auch ihre digitalen Marketingstrategien an den chinesischen Markt anzupassen. Unserer Erfahrung nach ist der Aufbau einer einzigartigen Employer Brand und die Gestaltung des digitalen Marketings eines der wesentlichen Elemente für Unternehmen, mit denen sie sich auf dem chinesischen Arbeitsmarkt profilieren können.

Neben der Personalverwaltung sollten Personalabteilungen auch an einer strategischen Ausrichtung arbeiten, um ihr Image als Arbeitgeber und als Marke optimal zu gestalten. Wichtige Themenbereich: neue Talente anziehen und bestehende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ans Unternehmen binden, eine unverwechselbare Arbeitgebermarke aufbauen und die Unternehmenskultur nach innen und außen erlebbar machen.

Recruiting in China: Wie Sie qualifizierte Fachkräfte gewinnen

In China folgt das Recruiting ganz eigenen Spielregeln. Auf Basis unserer langjährigen Erfahrung in der Personalbeschaffung haben wir die drei wichtigsten Schritte für eine erfolgreiche Rekrutierung in China definiert. Wir kombinieren Recruiting- und Marketingstrategien, um das Image zu prägen und die Attraktivität eines Unternehmens zu verbessern.

Rekrutierungsstrategie mit digitalem Marketing

  • Wir erarbeiten mit unseren Mandanten eine Strategie für die Rekrutierung und erstellen einen entsprechenden Plan. Dazu gehört auch die Auswahl der Jobbörsen, die Reihenfolge der Stellenausschreibungen und der Rekrutierungsprozess.
  • Wir recherchieren die Gehaltsspannen und analysieren Talentpools für die ausgeschriebenen Stellen, damit unser Partner ein genaues Bild von potenziellen Kandidatinnen und Kandidaten erhält.
  • Ein professioneller Web- und Social Media-Auftritt, der die Unternehmenskultur widerspiegelt, ist ein wesentliches Element, mit dem unsere Mandanten in den Rekrutierungsprozess starten können.

Stellenausschreibung, Auswahl der Jobbörsen, Rekrutierungsprozess

  • Beim Verfassen eines Stellenangebots sind nicht nur Inhalte und Form wichtig, sondern auch der Marketingaspekt. Ein gutes Stellenangebot bringt nicht nur den Wunsch des Arbeitgebers nach qualifizierten Fachkräften zum Ausdruck, sondern ermöglicht Kandidatinnen und Kandidaten auch, sich einen ersten Eindruck vom Arbeitgeber zu machen. Das Erstellen eines Stellenangebots sollte mit Hilfe eines Personalberaters und unter Verwendung entsprechender Branchen-Insights erfolgen.
  • Nach einem ersten Auswahlverfahren arrangieren wir Vorstellungsgespräche, in denen sich Arbeitgeber und die geeigneten Kandidatinnen oder Kandidaten persönlich kennen lernen.
  • Wir gestalten auf der Basis der Rahmenbedingungen der Arbeitgeber Arbeitsverträge und verhandeln mit den Kandidatinnen und Kandidaten die Konditionen.

Betreuung der neuen Angestellten

Viele europäische Unternehmen werden in ihren Niederlassungen in China mit einer Herausforderung konfrontiert: der hohen Personalfluktuation. Die Einstellung von Mitarbeitern ist daher nur der erste Schritt einer erfolgreichen Recruitingstrategie. Im nächsten Schritt geht es darum, den neuen Mitarbeitenden dabei zu helfen, sich schnell im Unternehmen zurechtzufinden, gut in die jeweiligen Teams integriert zu werden – und sie langfristig ans Unternehmen zu binden. All dies ist wichtig, um die Personalfluktuation zu verringern. Im dritten und sechsten Monat nach dem Eintritt ins Unternehmen entscheidet sich häufig, ob ein Mitarbeiter oder eine Mitarbeiterin im Unternehmen bleiben. Wir sorgen in dieser Zeit für eine enge und vertrauensvolle Kommunikation mit den neu eingestellten Mitarbeitenden.

Besonderheiten bei der Stellenausschreibung in China

Bei den chinesischen Jobbörsen hat jede Plattform ihre eigenen Besonderheiten – von den Suchmaschineneinstellungen über die Unternehmenspräsentation bis hin zum Backup-Support.

Verschiedene Recruiting Plattformen haben unterschiedliche Schwerpunkte und sollten entsprechend der Veröffentlichungsstrategie und Stellencharakteristika differenziert und ausgewählt werden.

Die Kosten für das Ausschreiben von Stellen ist in China im Vergleich zu europäischen Jobbörsen relativ gering. Damit ergibt sich eine große Flexibilität bei der Auswahl der geeigneten Plattformen. Meist ist es sinnvoll, eine Kombination aus verschiedenen Plattformen zu wählen.

Auch Social Media ist ein wichtiges Recuiting-Instrument in China: WeChat und Weibo sind große soziale Netzwerke, in denen sich gut Stellenanzeigen schalten lassen.

Lernen Sie unsere Experten für Recruiting und HR-Strategie kennen

Wei Tao
Founder | Managing Director
Frankfurt am Main, Deutschland

Ting Liu
Marketing & Communication Manager
Frankfurt am Main, Deutschland